Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 415 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Spiel / Rund um's Spiel
Seydlitz Offline




Beiträge: 1.234

17.09.2009 08:53
RE: Änderungen bei Seekampf mit Patch 1.4 Antworten

9th July:
The Naval Gameplay Enhancement

Empire introduced real-time naval battles to the Total War series for the first time. The reaction to them on the forum has generally been very positive, and we are very proud of our first foray into naval warfare.

However as they are our first effort, naturally we feel we could do more. Therefore one of the things we're focussing on in update 1.4 is naval battle balancing.

Whilst on the land you have quite clear lines between different unit types, naval battles at releasing were mostly lacking in that area, there was no rock, paper, scissor balance. Whilst there were differences, they were not really big enough to encourage mixed fleets.

So for update 1.4 there has been a rebalancing of ships to create greater diversity between different ship types along with improving the overall game play of the battles.

The balance that now exists for naval battles is like this:

Ships of the Line beat Frigates who beat Small Ships who beat Ships of the Line who beat Ships of the Line

Now of course this is not the complete extent of it. Ships of the Line are still the best at taking on other Ships of the Line. Special ships such as rocket ships, bomb ketches and galleys fill special niches on the battlefield.

This new balance has been achieved by adjusting the hull strength, marksmanship (accuracy), reload rate, ranges, morale and damage of various ships.

The ship types now work like this:

Ships of the Line
Pros:
- Best morale
- Strongest hulls
- Best firepower

Cons:
- Slow speed
- Large turning circle
- Low accuracy and slow reload time
- Shorter range guns

Frigates
Pros:
- Good accuracy and reload speed
- Long range guns
- Good speed and turning rate

Cons
- Relatively weak hulls
- Not much firepower

Small Ships (sloops and brings)
Pros:
- Fastest ships
- Very manoeuvrable
- Best accuracy and reload time
- Long range guns like frigates

Cons:
- Very weak hulls
- Lowest amount of firepower

Now of course there is variance within each ship type, and especially within Ships of the Line there are now more noticeable differences in firepower and other stats between ships such as 4th rates and 3rd rates.

And with the above changes, you can see how the new balance dynamic works. Ships of the Line are very strong and have large amounts of firepower, but low accuracy, slow turn speed and lower range compared to frigates and small ships makes them vulnerable to fast small ships like sloops. Frigates are also a threat, but being bigger targets than small ships means they are vulnerable if they wander into the Ships of the Line range.

Small ships, being very fast and manoeuvrable can keep at range of Ships of the Line and hit them with their longer guns whilst out-turning them. As chain shot has received a boost in damage, even with their low amount of fire power ships such as sloops can be a threat to even the biggest Ships of the Line. It may take a few of them or a long time, but they can wear them down.

Frigates sit in between the other two types. Still fast and nimble, they have long range guns like the small ships. But because they are bigger in size, they are more vulnerable against Ships of the Line if they wander into their gun range. They have good accuracy and quite quick reload rate, and this combined with their nimble nature allows them to take on the even fast sloops and brigs.

All ships have been adjusted to have overall more accurate gun types, and the sterns of all ships have been weakened a lot in order to make raking shots more damaging. Various modifiers have tweaked to reduce the amount of random ship sinking whilst the health bars only showed little damage. Now it is pretty much always clear when a ship is likely to sink.

The turn rate whilst stopped has also been reduced for most ships to prevent them from turning quickly on the spot and acting like turrets.

Rocket ships have also had some changes made to their rockets to make them less powerful.

----


All these changes combined add a new dynamic to naval battles. The best fleet will still be mostly Ships of the Line with a few frigates in support, but now there is the possibility of a wider range of tactics.

So with 1.4 you will be getting a new gameplay experience for naval battles which adds a new dynamic and rock, paper, scissors element to them

Übersetzung ins Deutsche!

9 Juli
Die Navy Verbesserungen
Empire hat zum ersten Mal in einer Total War Serie Echtzeit Navy kämpfe. Die Reaktion darauf in den Foren war in erster Linie sehr positiv und wir sind sehr stolz auf unseren ersten Ausflug in die Navy Kriegsführung.
Allerdings wie gesagt es ist unser erster Versuch und wir wollen noch mehr dafür tun. Deswegen ist eines der Sachen die wir für den neuen Patch im Auge habe die Balance, der Navy kämpfe. Währen es auf dem Land, das klare Schere, Stein, Papier System gibt, gibt es das auf dem Wasser nicht ganz so. Es gab bis dato keine großen Vorteile, wenn man Schiffe mischt.

Deswegen wollen wir dieses beim Patch 1.4 ändern, neu zu balancieren und die Unterschiede zwischen den einzelnen Klassen zu verfeinern.
Die Balance, die derzeit existiert, schaut wie folgt aus:
Linienschiffe schlagen Fregatten, die schlagen kleine Schiffe und diese Linienschiffe und Linienschiffe wiederum Linienschiffe.
Nun natürlich ist dies nicht der vollständige Umfang. Es ist noch immer am besten Linienschiffe gegen Linienschiffe kämpfen zu lassen. Besondere Schiffe wie die Raketenschiffe oder die Mörserschiffe füllen dabei die Nischen auf dem Schlachtfeld.
Die neue Balance soll durch neue Festlegung des Rumpfes, der Genauigkeit, die Moral und die Beschädigung von bestimmten Schiffstypen verbessert werden.

Die Schiffstypen funktionieren jetzt so:
Linienschiffe:
PRO:
-Beste Moral
-Stärkster Rumpf
-Beste Feuerpower
Contra:
-Langsam
-großer Wenderadius
-Niedrige Genauigkeit und langsame Nachladezeit

Fregatten:
Pro:
-gute Genauigkeit und Nachladezeit
-sehr gute Reichweite
-gute Geschwindigkeit und Wenderadius

Contra:
-Mittelstarke Schiffsrümpfe
-keine starke Feuerpower

Kleine schiffe:
Pro:
-Schnellste Schiffe
-sehr manövrierfähig
-beste Genauigkeit und Nachladezeit
-große Reichweite wie Fregatten

Contra:
-schwache Rümpfe
-kleinste Feuerpower

Nun gibt es natürlich auch Unterschiede innerhalb der einzelnen Schiffstypen, und vor allem innerhalb der Linienschiffe gibt es Deutliche unterschiede in der Feuerkraft und anderen Statistiken wie zwischen Schiffen der 3ten und 4ten klasse.
Und mit den oben genannten Änderungen kann man sehen, wie das neue dynamische Gleichgewicht funktioniert. Linienschiffe sind sehr stark und haben große Mengen von Waffen, aber sie haben eine niedrigere Genauigkeit, Geschwindigkeit und drehen sich nur langsam im Vergleich zu Fregatten und kleinen Schiffen. Sie sind anfällig für schnelle kleine Schiffe wie Schaluppen. Fregatten sind also auch eine Bedrohung, aber sie sind größere Ziele als kleine Schiffe, das heißt sie sind anfällig, wenn sie in den Feuerradius der großen Schiffe kommen.
Kleine schiffe sind sehr schnell und wendig. Somit können sie die großen Schiffe auf Distanz halten und beschießen, während diese drehen. Kettengeschosse sollen mehr power bekommen und somit für alle gefährlich werden.
Fregatten bilden das Mittelding zwischen den anderen beiden Typen. Sie sind auch wendig und schnell und besitzen auch die „long range“ Kanonen. Aber sie sind halt größer und somit können sie leichter getroffen werden, wenn sie in die Reichweite der Linienschiffe kommen. Sie haben eine gute Genauigkeit und Nachladezeit. Man kann sie gut mit anderen Schiffstypen kombinieren.

Alle Schiffe wurden verändert und haben somit genauere Kanonen bekommen. Verschiedene Modifikationen sind optimiert worden, um die menge der zufällig Untergehende Schiffe zu reduzieren. Nun ist es ziemlich klar, wann ein Schiff untergeht.

Die Wenderate wurde reduziert für die meisten Schiffe. Raketenschiffe haben auch einige Änderungen an ihren Raketen, was sie weniger leistungsfähig macht.

All diese Veränderungen kombiniert eine neue Dynamik für Seeschlachten. Die beste Flotte wird immer noch eine mit vielen Linienschiffen sein und zur Unterstützung paar Fregatten, aber jetzt gibt es die Möglichkeit, für ein breites Spektrum von neuen Taktiken.

Mit dem Patch 1.4 bekommt ihr ein neues Spielerlebnis was die Seeschlachten angeht, mit einen neuen dynamischen Stein, Schere Papier System.



Mitglied im DMUC Entwicklerteam als Betatester und Ratgeber!
Mitglied bei Garde du Corps Entwicklerteam!

:)

Seydlitz Offline




Beiträge: 1.234

17.09.2009 09:40
#2 RE: Änderungen bei Seekampf mit Patch 1.4 Antworten

Diese Änderungen für den Patch 1.4 haben in der Community einige Diskussionen ausgelöst und es gibt diverse Kritikpunkte und Anmerkungen wie man es hätte besser oder anders machen können.

Eines der Argumente gegen diese Änderungen beruht auf der historischen Korrektheit, denn die wäre laut vieler Spieler mit entsprechendem Fachwissen ziemlich über Bord geworfen worden. Ferner wird bestritten, dass mit dieser Änderung eine bessere Balance mit dem Schere - Stein – Papier Prinzip gäbe.

Ich persönlich sehe es so, dass hier eine Änderung unbedingt erforderlich ist. Sicherlich mögen manche Sachen aufgrund der bisherigen Informationen fraglich erscheinen was den Sinn angeht, aber im Grundsatz ist es doch folgendes:

Sobald man einen entsprechenden ausgebauten Militärhafen besitzt, benutzt man als Spieler neben den Handelsschiffen doch nur noch die 1. bis 3. Klasse Linienschiffe im Spiel! Wozu also all die anderen Schiffe im Spiel?
Sicher, es dauert mehr oder weniger lange bis man die „Dickschiffe“ bauen kann und was man bis dahin gebaut / erbeutet hat wird sicherlich nicht verschrottet sobald man den entsprechenden Hafen hat, aber sobald man diesen Hafen hat baut man nichts anderes mehr!

Ein großer Kritikpunkt am Spiel was / ist die angeblich geringe Einheitenvielfalt an Land. Kann man jetzt drüber streiten ob dem so ist und das ist ein anderes Thema, aber wie sieht das denn zur See aus? Hier hat man Vielfalt, aber nutzten tut sie keiner sobald er den dicken Militärhafen hat! Ergo kann man schlicht und einfach die meisten Schiffe theoretisch auch streichen, denn sie sind sinnlos!
Das Dumme ist, dass man mit den 1. bis 3. Klasse Linienschiffen alles machen kann, denn sie sind wendig genug, schnell genug und haben eine vernichtende Feuerkraft dazu! Kurz, die Balance ist hier für den Mülleimer, denn wozu soll ich eine 5. Klasse Fregatte oder Karronadenfregatte bauen wenn ich das, wozu diese Schiffe eigentlich da sind mit den Dickschiffen noch besser kann, weitaus besser kann?

Die Balance ist also schlicht und einfach für den Eimer bislang und wenn man sich den MP Bereich ansieht, da nimmt auch niemand wirklich die kleinen Kutter! Die Balance an sich ist sicherlich auch in vielen anderen Punkten im Eimer, sei es weil die KI hier selten vernünftige Flotten baut, sei es weil die KI oft zu dämlich ist das Dampftrockendock (= Voraussetzung für die 1. Klasse) oder seien es die Piraten, die hier mit Fullstackflotten aufwarten, welche nur mit den Dickschiffen besiegt werden können.

Kurz: Es gibt eine Menge Baustellen im Seebereich und es gibt eine Menge anderer Verbesserungs- / Lösungsvorschläge hier als die, welche Creative Assembly nun macht. Manche sind oder scheinen zumindest in der Tat besser zu sein. Wieder andere Vorschläge sind in der Tat sehr gut, würden aber einen totalen Neuaufbau des Systems der Seeschlachten usw. erfordern, wozu Creative Assembly nicht bereit ist.

Der entscheidende Punkt ist aber, dass die Diskussion unbestritten interessant ist, die Änderung jedoch so wie oben im 1. Post dargelegt kommen wird und nichts mehr daran verändert wird. Warten wir also ab, wie die Änderungen sich dann nach dem Patch 1.4 in der Praxis auswirken.



Mitglied im DMUC Entwicklerteam als Betatester und Ratgeber!
Mitglied bei Garde du Corps Entwicklerteam!

:)

Marschall Murat ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2009 08:26
#3 RE: Änderungen bei Seekampf mit Patch 1.4 Antworten

Ich kann dir an sich zustimmen Seydlitz, aber ich habe große Bedenken was diverse Details angeht. Das die Vielfalt an Schiffen eigentlich gar nicht genutzt wird stimmt und das dagegen etwas getan werden muss stimmt an sich auch. Ist die Lösung von CA aber die Richtige?

Man schwächt hier die 3 großen Linienschiffe in einigen Punkten und wertet kleinere Schiffe auf. Ich habe kein gutes Gefühl dabei, wenn ich in der Kampagne oder im MP mit meiner 1. Klasse plötzlich von einer 5. Klasse oder gar einer dämlichen Sloop zusammengeschossen werde, nur weil die genauer und weiter schießt als ich. Das ist so als wenn mich in meinem BMW auf der Autobahn bei keiner Geschwindigkeitsbegrenzung plötzlich ein Smart mit 220 km/h überholt ....
Ich bin jetzt kein Marineexperte und schon gar nicht für diese Zeit hier, aber sollte man nicht lieber über eine Maximalbegrenzung der 1. Klasse an sich nachdenken statt hier die kleinen Buddelschiffe zu Monstern zu machen?

Seydlitz Offline




Beiträge: 1.234

18.09.2009 12:42
#4 RE: Änderungen bei Seekampf mit Patch 1.4 Antworten

Eine Begrenzung ist sicherlich eine annehmbare Sache in meinen Augen, aber hier gibt es in der Communitiy auch gegenteilige Meinungen, bzw. Aussagen das sowas nur eine 08/15 Lösung wäre.

Was aber nun die Gefährdung der Dickschiffe angeht, ähm .... was spricht dagegen selber Fregatten und das andere Kruppzeug zum Schutz usw. mitzunehmen?

Sicher, ist alles andere als historisch korrekt wenn ne kleine Fregatte ne 1. Klasse zerlegt, aber da treffen wie so oft auch in gewisser Hinsicht Spielspaß und historische Genauigkeit aufeinander und kolidieren dann....



Mitglied im DMUC Entwicklerteam als Betatester und Ratgeber!
Mitglied bei Garde du Corps Entwicklerteam!

:)

Lejonet Offline




Beiträge: 220

21.09.2009 23:17
#5 RE: Änderungen bei Seekampf mit Patch 1.4 Antworten

:germany:

Wusste nicht genau, wo hin damit, und ich habe mich auch nicht getraut, einen neuen Thread zu erstellen

Die Info: Das Update für Empire Total-War (Patch 1.4) soll laut verschiedenen Spieleseiten morgen erscheinen:

Zitat
Morgen wird zudem das Update 1.4 für Empire: Total War veröffentlicht - neben der Behebung einiger Fehler liefert das Update zwei neue historische Schlachten: die Schlacht bei Roßbach und die Schlacht bei Fontenoy. Beide Schlachten können im Einzelspieler- und im Multiplayer-Modus ausgetragen werden und sind eine Gratis-Dreingabe für treue Fans der Total-War-Serie.



Zitat
Morgen erscheint bereits das Update 1.4 für Empire: Total War. Neben Bugfixes enthält der Patch auch zwei neue historische Schlachten: Die Schlacht bei Roßbach und die Schlacht bei Fontenoy. Beide können im Einzelspieler- und im Multiplayer-Modus ausgetragen werden und sind eine Gratis-Dreingabe für die treuen Fans der Total War-Serie.



Da die Texte sehr ähnlich sind, gehe ich davon aus, dass die Info nicht so falsch sein kann.

Quellen:

http://www.gameswelt.de/news/40390-Empir...gekuendigt.html
http://www.eurogamer.de/articles/mini-ad...rscheint-morgen
http://blog.mmoga.de/2009/09/21/mini-add...scheint-morgen/
http://newsparadies.de/index.php?PHPSESS...equ&topic=14404

:england: an alle Engländer hier, ich hatte eigentlich vor, die Infos auch in das englische zu übersetzen, habe mich aber dann doch nicht getraut, das stehen zu lassen.



Der Patch ist seit kurzem per Steam downloadbar.

You can download the patch now per Steam.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen